Für die Eltern

Was Sie als Eltern beachten sollten


Bereiten Sie Ihre Kinder rechtzeitig auf den Besuch beim Zahnarzt vor. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen können, Ihren Nachwuchs auf uns einzustimmen:

Kinder sind ganz besondere Patienten. In den meisten Fällen sind sie offener und viel weniger ängstlich, als ihre Eltern glauben. Allerdings gehört eine richtige Vorbereitung zum erfolgreichen Zahnarztbesuch.

Gehen Sie mit Ihrem Kind ruhig einmal zum Zahnarzt, wenn es noch keine Schmerzen hat. Dann ist die erste Erfahrung mit dem Arzt positiver. Setzen Sie sich zuerst in den Behandlungsstuhl (um beispielsweise eine Routine-Untersuchung durchführen zu lassen). Ihr Kind merkt dann, dass nichts Schlimmes passiert.

Machen Sie nichts Besonderes aus einem Zahnarztbesuch und versprechen Sie keine Belohnung. Das erweckt Misstrauen und damit Angst bei Ihrem Kind.

Vermeiden Sie, Ihrem Kind Begriffe wie Bohrer oder Spritze zu erklären. Wir haben für Ihre Kleinen andere Namen für diese Instrumente, die ein Kind angstfreier damit umgehen lässt.

Denken Sie daran: Ihr Kind kann sprechen. Es weiß selbst am besten, wo es weh tut.

Versprechen Sie Ihrem Kind nie, dass die Behandlung schmerzfrei ist. Das können nur wir.